Windows 10 beschleunigen durch Antispy-Tools

Sicher haben Sie sich auch schon einmal gewundert warum Ihr PC so langsam ist, obwohl doch eigentlich dieser nichts „besonderes“ zu tun hat. Und gestern hatte der PC doch auch keine Probleme zum Beispiel beim Ausführen von MS Word. Eine erste Antwort auf die Frage „was läuft denn da so alles“ liefert der Windows-Taskmanager (Schnellstart über Win+X und T). Dort kann man schnell erkennen das Microsoft mit Windows 10 und andere Software-Anbieter es als oberste Aufgabe eines PCs sehen: Telemetrie-Daten zu sammeln, nach Updates zu suchen und ähnliches. Wenn Sie wieder die Kontrolle über Ihren PC zurück erlangen wollen, dann brauchen Sie ein paar Antispy-Tools die Ihnen beim Ein- und Ausschalten solcher vermeintlicher „Hilfsfunktionen“ helfen. Die nachfolgend genannten Freeware Antispy-Tools verwende ich in der genannten Reihenfolge:

  1. privacy dashboard for Windows WPD
  2. O&O ShutUp10
  3. W10Privacy

Bei all der Optimierung sollten Sie aber Ihre Sicherheit nicht aus den Augen verlieren. Deshalb sollten Sie monatlich ein Zeitfenster planen, an dem Sie die genannten Antispy-Tools abschalten und gezielt z.B. eine Windows und Browser-Update ausführen.

Weblinks

  1. WinFuture zu Einstellungen die man ändern sollte
  2. Google-Suche: windows antispy wpd
  3. The real privacy dashboard for Windows WPD
  4. Homepage von O&O ShutUp10
  5. Homepage W10Privacy
  6. Pi-hole „Network-wide Ad Blocking“ für den Raspery-PI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.